Blog

von: GAD GmbH
in: Allgemein

Luft ist Lebensmittel!

Ist es nicht beeindruckend wie viel Mengen an Luft wir benötigen? In einer körperlichen Ruhephase atmet ein Erwachsener pro Tag ca. 15.000 Liter Luft; bei Anstrengung ein Mehrfaches. Damit der in der Luft vorhandene Sauerstoff in unsere Blutbahnen gelangen kann, verfügt die Lunge über eine sehr feine und äußerst „dünnhäutige“ Bläschenstruktur mit einer großen Oberfläche. Die eingeatmete Luft wird von der Nase bis zum Ort des Gasaustausches – Lungenbläschen in den Atemwegen – Bronchien erwärmt, befeuchtet und gereinigt. Obwohl diese Mechanismen ziemlich effektiv sind, ist die Reinheit der eingeatmeten Luft von essentieller Bedeutung für unsere Gesundheit!
Häufig machen wir die Erfahrung, dass einigen Anlagenbetreibern die wesentlichen Inhalte der VDI 6022 Blatt 1 „Hygieneanforderungen an raumlufttechnischen Anlagen und Geräten und deren Notwendigkeit“ nicht bekannt sind. Sie umfasst zum Beispiel alle raumlufttechnischen Anlagen z.B. in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Krankenhäusern, Hallenbädern, Versammlungsräumen und Büros.
Der Betreiber ist selbst verantwortlich und verpflichtet die Richtlinie umzusetzen. In Abhängigkeit von Anlagentyp, somit rechtlich bindend, schreibt die VDI 6022 Hygieneinspektionen an raumlufttechnischen Anlagen alle 3 Jahre, bei Anlagen mit Luftbefeuchtung alle 2 Jahre, vor.
Nach langjährigen Erfahrungen und fachübergreifender Kompetenz sind wir Experten für Hygieneinspektionen von Lüftungsanlagen. In dauerhaften Abständen wird diese Kompetenz durch Weiterbildung und Prüfungen mit TÜV-Zertifikaten der Kategorie A und B aufgefrischt.

Wir bieten Ihnen eine unabhängige Begutachtung und Inspektion Ihrer raumlufttechnischen Anlage an. Die Entnahme der Proben erfolgt in Form von Abklatsch-, Tupf- oder Wischproben auf mikrobielle Belastung und Staub.
Die Ergebnisse werden protokolliert und dienen Ihnen, dem Gewerbeaufsichtsamt und dem Amt für Arbeitsschutz als Nachweis über den Zustand der Anlagen. Sie können entsprechend handeln, Ihrer Beweispflicht nachkommen und ggf. Schaden abwenden.
Seien wir verantwortungsbewusst gegenüber uns selbst und unseren Mitmenschen.